Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Hansastraße ab Freitag wieder frei

Bauarbeiten nach Rohrbruch nahezu abgeschlossen

Am morgigen Freitag, 23. August, 6:30 Uhr, kann die Hansastraße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die umfangreichen Sanierungsarbeiten sind bis auf Restarbeiten in den Randbereichen nahezu abgeschlossen. Ein Wasserrohrbruch hatte am vergangenen Sonntag auf Höhe des Hellweg-Baumarkts große Teile der vierspurigen Fahrbahn unterspült.

Noch am Sonntag direkt nach dem Rohrbruch hatte die SWO Netz GmbH mit den Arbeiten zur Reparatur der Hauptversorgungsleitung begonnen. Das beschädigte Teilstück musste auf einer Länge von sechs Metern ausgetauscht werden. Nach notwendigen Arbeiten wie einer vorgeschriebenen Dichtheitsprüfung sowie Leitungsspülungen konnte die Leitung bereits am Dienstagabend wieder in Betrieb genommen werden. Durch umfangreiche Umschaltungen im engmaschigen Verteilnetz war die Wasserversorgung im Stadtgebiet während der gesamten Reparaturarbeiten zu jeder Zeit gewährleistet. Durch die „Wasserumleitungen“ kam es in Teilen des Stadtgebietes lediglich zu unbedenklichen Trinkwassertrübungen sowie kurzzeitigen Druckschwankungen.

Neue Oberfläche auf mehr als 500 m2

Umfangreich waren zudem die Arbeiten zur Wiederherstellung der Fahrbahn. Die Asphaltoberfläche musste auf einer Länge von 32,50 Metern und einer Breite von 16 Metern aufgenommen und mit einem dreischichtigen Aufbau wiederhergestellt werden. Da der vorhandene Asphalt eine Stärke von mehr als 40 Zentimetern hatte, musste zusätzlich eine Schottertragschicht eingebaut werden. Derzeit kühlt der mittlerweile aufgebrachte Asphalt ab, so dass die Hansastraße bereits am morgigen Freitag zum morgendlichen Berufsverkehr wieder freigegeben werden kann. In der Folge finden noch Restarbeiten im Gehwegbereich statt.

Hoher Einsatz, schnelle Abstimmungen

„Dank einer vorbildlichen Zusammenarbeit aller Beteiligten können wir die Hansastraße früher freigeben als noch zu Beginn der Woche gedacht“, betont Matthias Hackmann, Leiter Netzservice bei der SWO Netz. Hackmann hebt insbesondere die schnellen Abstimmungen mit der Stadt sowie den hohen Einsatz der Firma Clausing hervor.

„Die Kollegen vor Ort haben einen hervorragenden Job gemacht“, bedankt sich Hackmann. „Hier hat sich einmal mehr gezeigt, wie alle Beteiligten an einem Strang ziehen.“

Hintergrund: SWO Netz GmbH

Die SWO Netz GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück und für die Planung, den Bau und den Betrieb der Infrastrukturnetze im Stadtgebiet zuständig. Das umfasst die Sparten Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Telekommunikation sowie Straßenbeleuchtung.

Die Wasserleitung in der Hansastraße war auf einer Länge von sechs Metern gerissen.

Baustellenmanagement von Stadt und Stadtwerken Osnabrück