Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Fahrspursperrungen an der Bremer Straße

Stadtwerke-Netztochter setzt neuen Kanalhausanschluss

Ab kommenden Donnerstag, 26. März, 7 Uhr, setzt die SWO Netz GmbH einen neuen Kanalhausanschluss an der Bremer Straße. Dafür werden im Abschnitt zwischen Hunteburger Weg und Schützenstraße mehrere Fahrspuren gesperrt. Die Arbeiten sollen innerhalb von zehn Tagen bis Samstag, 4. April, 6 Uhr, abgeschlossen sein.

Die Arbeiten gliedern sich in zwei Bauabschnitte: Im ersten Bauabschnitt steht im betroffenen Bereich für beide Richtungen nur eine Fahrspur zur Verfügung. Bis Dienstag, 31. März, 6 Uhr, regelt daher eine Baustellenampel den Verkehr. Die Ampeln im Kreuzungsbereich Bremer Straße/Schützenstraße sowie Bremer Straße/ Hunteburger Weg werden in diesem Zuge ausgeschaltet. Rechtsabbieger aus der Schützenstraße sowie aus dem Hunteburger haben sich ohne Ampel in den Verkehr der Bremer Straße einzuordnen. Fahrradfahrer werden stadteinwärts über den Gehweg geleitet, stadtauswärts kann weiterhin über den Radweg gefahren werden.

Jeweils kein Linksabbiegen möglich

Im zweiten Bauabschnitt ab Dienstag, 31. März, 6 Uhr, steht jeweils eine Fahrspur je Richtung zur Verfügung, die sich Fahrradfahrer und Autos aber teilen. Daher wird die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf Tempo 30 gedrosselt. Für Fußgänger wird stadteinwärts eine Fußgängerschleuse aufgebaut. Während der gesamten Bauzeit ist ein Linksabbiegen von der Bremer Straße in die Schützenstraße (aus Richtung Belm kommend) nicht möglich. Ebenso ist auch kein Linksabbiegen von der Bremer Straße (aus der Innenstadt kommend) in den Hunteburger Weg möglich.

Umleitung über Luhrmannsweg

Gesperrt wird auch der Linksabbieger aus dem Hunteburger Weg in die Bremer Straße Richtung Belm. Die ausgeschilderte Umleitung in Richtung Belm führt vom Haster Weg über Luhrmannsweg und Gartlager Weg weiter zur Bremer Straße. Das Durchfahrtverbot im Luhrmannsweg wird für die Dauer der Bauarbeiten aufgehoben. Im Luhrmannsweg werden dafür beidseitig Halteverbote eingerichtet.

Die SWO Netz GmbH bittet Autofahrer, den Bereich möglichst weiträumig zu umfahren.

Hintergrund: SWO Netz GmbH

Die SWO Netz GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück und für die Planung, den Bau und den Betrieb der Infrastrukturnetze im Stadtgebiet zuständig. Das umfasst die Sparten Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Telekommunikation sowie Straßenbeleuchtung.

Baustellenmanagement von Stadt und Stadtwerken Osnabrück