Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Belohnung für Stadtwerke-Radteam

Preisverleihung zur AOK-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“

Mehr Bewegung in den Alltag bringen und dabei Umwelt sowie Geldbeutel schonen – das sind nur drei Motive, die viele Berufstätige motivieren, für die Strecke zum Arbeitsplatz auf das Rad zu steigen. So auch bei der großen Mitmachaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“, die die AOK und der ADFC zum 16. Mal niedersachsenweit initiiert haben.

Insgesamt 15.811 Teilnehmer traten in den Sommermonaten kräftig in die Pedale. Allein im Osnabrücker Land waren 944 Radler aktiv. Sie ließen mindestens 20 Mal das Auto stehen und absolvierten stattdessen den Arbeitsweg per Muskelkraft oder als Rad-Pendler in Kombination mit Bus und Bahn. Hierbei legten alle gemeinsam an 697.151 geradelten Tagen eine Strecke von 8,3 Millionen Kilometer zurück, was einer CO2-Einsparung von 1.440 Tonnen entspricht.

„Diesen Erfolg verdanken wir vor allem den beteiligten Betrieben, die sich für die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einsetzen“, lobte Thomas Kasselmann, Fachberater im Außendienst bei der AOK Niedersachsen, das Engagement bei der Preisverleihung der ausdauernden Radfahrer. „Wer sich regelmäßig bewegt, lebt gesünder – eine tägliche Fitnesseinheit auf dem Rad zur Arbeit hebt die gute Laune, verbrennt Kalorien, baut Stress ab und schont zudem das Klima durch den Verzicht aufs Autofahren.“

Zum gesundheitlichen Nutzen kam jetzt eine Belohnung in Form der Auslosung vieler gesponserter Preise namhafter Aktionspartner hinzu. Gewonnen hat dabei unter anderem das Team „Kettensäge“ der Stadtwerke Osnabrück.

Zum Team gehören die Stadtwerker Rebekka Kottwitz, Tobias Landwehr und Heiko Beylich. Das Dreier-Team hat insgesamt 1.838 Kilometer per Rad zurückgelegt und darf sich über den regionalen Hauptpreis, eine gemeinsame Fahrt im Heißluftballon freuen. „Gesunde und engagierte Mitarbeiter sind ein wichtiger Baustein für ein erfolgreiches Unternehmen. Dazu gehören unter anderem Wertschätzung, Motivation und Unterstützung. Fahrradfahren ist eine Möglichkeit, die Gesundheit unserer Kolleginnen und Kollegen bereits auf dem Weg zur Arbeit zu fördern“, erläuterte Franziska Baumann, verantwortlich für das Betriebliche Gesundheitsmanagement bei den Stadtwerken Osnabrück.

Die Aktion stand traditionell unter der Schirmherrschaft von Sozialministerin Carola Reimann und wurde unterstützt vom Deutschen Gewerkschaftsbund, den Unternehmerverbänden Niedersachsen und der Deutschen Verkehrswacht.

Im Frühjahr 2020 wird die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ fortgesetzt.

Preisübergabe für das Stadtwerke-Team „Kettensäge“: (V.l.) Heiko Beylich (Stadtwerke), Rebekka Hoffmann, Thomas Kasselmann (beide AOK), Rebekka Kottwitz und Tobias Landwehr (beide Stadtwerke).