Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

In den Startlöchern für die Freibadsaison

Neuerungen im Nettebad und im Moskaubad

Am kommenden Dienstag, 1. Mai, startet das Nettebad in die diesjährige Sommersaison. Pünktlich um 6:30 Uhr wird der erste „Draußen-Badetag“ eingeläutet. Das Moskaubad als Osnabrücker Traditionsfreibad öffnet seinen Freibadbereich je nach Wetterlage am 10. oder am 13. Mai.

„Die vorbereitenden Reinigungs- und Wartungsarbeiten sind bei uns im Nettebad so gut wie abgeschlossen“, sagt Nettebadleiter Tilo Schölzel.

„Wir werden am Maifeiertag mit dem 33-Meter-Schwimmerbecken in die Freibadsaison starten – egal, wie das Wetter auch ausfällt.“

Sollte es Anfang Mai gar noch Bodenfrost geben, werden die Stadtwerke das Becken nicht vollständig auf 24 Grad beheizen. „Schließlich stellt die Beheizung der Außenbecken bei solch kühlen Außentemperaturen einen erheblichen energetischen Aufwand dar“, so Schölzel weiter. Dennoch bieten die Stadtwerke eine wetterunabhängige „Wassertemperatur-Garantie“ von 22 Grad. „Dem ‚Draußen-Vergnügen‘ steht also nichts im Wege.“

Nettebad: Sonnenschutz und Kinderbreitrutsche

In der diesjährigen Sommersaison gibt es im Nettebad-Außenbereich viel Neues zu entdecken: Der Wasser-Spraypark wurde durch einen neuen Sonnenschutz mit zusätzlichem Wasserspielelement ergänzt. „Unsere kleinen Gäste können jetzt mit sechs verschiedenen Wasserspritzgeräten das Wasser spielend entdecken“, erläutert der Nettebad-Chef. Zudem hat das im vergangenen Jahr erneuerte Nichtschwimmerbecken eine neue Kinderbreitrutsche, das Babybecken wurde außerdem kindgerechter gestaltet.

Moskaubad: Start je nach Wetterlage

Im Moskaubad wird hingegen noch fleißig gereinigt und die Außenbecken in der kommenden Woche mit Frischwasser gefüllt. Je nach Größe dauert es zwischen 24 und 36 Stunden, bis ein Becken vollständig gefüllt ist. „Im Anschluss überprüfen wir die Rohrleitungen, kontrollieren die Pumpen und spülen die Filteranlagen“, erläutert Moskaubadleiterin Sonja Koslowski. Um alle Arbeiten, wie auch die Säuberung der Umkleiden und die Kontrolle der Dusch- und Sportanlagen, bis zum Freibadsaison-Start fertigzustellen, beginnen die Stadtwerke bereits Ende März mit den Vorbereitungen.

„Bei passendem Wetter starten wir am 10. Mai, Christi Himmelfahrt, in die Freibadsaison. Ansonsten geht es am 13. Mai los“, so Sonja Koslowski weiter.

Ihr Tipp: Der aktuelle Wetter-Klick auf die Moskaubad-Webseite.

Moskaubad: Neues im Dschungel
Außerdem gibt es wieder Neues im Dschungel-Seilgarten zu entdecken. Ein ‚Meeting-Point‘ mit verschiedenen Balancierformen und einer Slackline fördern bei den kleinen Gästen die Koordination und den Gleichgewichtssinn. Auch das ‚Dschungel-Telefon‘ genannte Sprachrohr sorgt für ein neues Spielerlebnis. „Dabei können die Kinder durch ein unterirdisches Rohr über zwei voneinander entfernt stehenden Rohrenden miteinander kommunizieren“, erläutert Sonja Koslowski. „Also: Es kann bald losgehen!“

Wasser marsch! Im Nettebad und Moskaubad laufen die Vorbereitungen für die Freibadsaison.

Die Freibadsaison startet am 1. Mai (Nettebad) sowie am 10./13. Mai (Moskaubad).

Zum Start der Freibadsaison hat sich sowohl im Moskaubad als auch im Nettebad einiges getan.