Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Wasserzähler und Leitungen frostsicher machen

Stadtwerke-Netztochter rät zur Frost-Vorsorge

Klirrende Kälte kann für die eigene Hausinstallation unangenehme Folgen haben. Angesichts der derzeitigen Minustemperaturen rät die SWO Netz GmbH daher, Wasserleitungen und Wasserzähler frostsicher zu machen. Schon wenige kleine Handgriffe können verhindern, dass die frostempfindlichen Armaturen platzen oder zufrieren.

Ungenutzte Leitungen im Garten oder in der Garage sollten entleert werden. Kellertüren und -fenster sollten zudem luftdicht geschlossen sein, da Zugluft die Frostgefahr noch erhöht. Die Stadtwerke-Netztochter empfiehlt, die Zuleitungen sorgfältig abzudecken und die Zähler zusätzlich durch Isoliermaterial wie z.B. Glaswolle zu schützen. Sollten Leitungen und Zähler trotzdem zufrieren, rät die SWO Netz GmbH dringend davon ab, diese selbständig aufzutauen. In diesem Fall können betroffene Kunden den Entstörungsdienst unter Telefon 0541 2002-2020 kontaktieren oder den zuständigen Vertragsinstallateur benachrichtigen, um unnötige Schäden und Kosten zu vermeiden.

Hintergrund: SWO Netz GmbH

Die SWO Netz GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück und für die Planung, den Bau und den Betrieb der Infrastrukturnetze im Stadtgebiet zuständig. Das umfasst die Sparten Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Telekommunikation sowie Straßenbeleuchtung.

Die SWO Netz GmbH rät zur Frost-Vorsorge für Wasserzähler und Leitungen.