Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Gebäude-Energieausweis erneuern

Stadtwerke stellen Verbrauchs- und Bedarfsausweise aus

In 2007 haben viele Osnabrücker Hausbesitzer erstmals einen erforderlichen Energieausweis für ihre Immobilie ausstellen lassen. Jetzt trudelt den Hausbesitzern Post von den Stadtwerken Osnabrück ins Haus: Denn nach zehn Jahren müssen die Gebäude-Energieausweise erneuert werden.

Vor gut zehn Jahren war der verpflichtende Energieausweis ein großes Thema in der Öffentlichkeit. Mit der neuen Regelung setzte der Gesetzgeber eine EU-Richtlinie zur Gebäudeenergieeffizienz um. Der Energieausweis soll dazu beitragen, die energetischen Eigenschaften von Gebäuden transparenter und vergleichbarer zu machen.

2007 hatten die Stadtwerke die ersten Energieausweise ausgestellt, die seit 2008 für alle Gebäude verpflichtend sind und beim Verkauf und bei der Vermietung von Immobilien vom Besitzer vorgelegt werden müssen.

Beratung und Ausstellung aus einer Hand

„Die Energieausweise sind ab Ausstellung zehn Jahre gültig und müssen dann erneuert werden“, erläutert Stadtwerke-Energieberater Sven Kiesow. „Somit steht jetzt für die ersten Osnabrücker Hausbesitzer die Erneuerung an.“

Die Stadtwerke bieten dabei sowohl eine umfassende Beratung als auch die Ausstellung des Ausweises aus einer Hand an. „Beim Energieausweis sind zwei Varianten zu unterscheiden: der Bedarfsausweis und der Verbrauchsausweis“, so Kiesow weiter. „Wir beraten gerne, welche Ausweisvariante für das jeweilige Gebäude die richtige ist und wie der ausgestellte Ausweis ‚gelesen‘ werden kann.“

 

Beratungsoffensive im Servicezentrum

Am kommenden Montag, 22. Mai, starten die Stadtwerke zudem eine Energieausweis-Beratungsoffensive im Servicezentrum am Nikolaiort. Bis Freitag, 26. Mai, beantworten die Energieberater alle Fragen zur Erneuerung des Ausweises.

„Natürlich stehen wir auch im Nachgang für Fragen zur Verfügung“, so Kiesow.

Alle Informationen sowie die Antragsformulare gibt es auch online unter www.swo.de/energieausweis und auch im Stadtwerke-Blog unter www.swo.de/blog.

Beratungsoffensive zum Gebäude-Energieausweis im Servicezentrum am Nikolaiort