Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Sommertrödeln im Herbst

Stadtwerke ziehen positive Moskaubad-Flohmarktbilanz

Rund 28.000 Besucher, knapp 570 Verkaufsstände, lobende Worte für das neue Online-Standbuchungsverfahren sowie nahezu Freibadwetter: Die Stadtwerke ziehen eine durchweg positive Bilanz des diesjährigen Herbstflohmarktes im Moskaubad – auch wenn die Rekordzahlen des Vorjahres nicht getoppt wurden.

„Auf Rekorde kommt es uns bei unserem Traditionsflohmarkt aber auch gar nicht an“, sagt Moskaubadleiterin Sonja Koslowski.

„Uns ist wichtig, dass sich alle Besucher – Standbeschicker und Schnäppchenjäger – bei uns wohlfühlen. Und das hat funktioniert.“

So war die Resonanz auf das in diesem Jahr erstmals eingeführte Online-Standbuchungsverfahren sehr positiv. „Diese Erfahrungen nehmen wir mit in unsere Überlegungen, das Prozedere weiter auszubauen“, so die Moskaubadchefin weiter. Geplant sei, die ausgewiesenen Standplätze künftig einzeln und nicht nur innerhalb eines Blocks online buchbar zu machen.

Shuttlebus gut genutzt

Gut angenommen wurde auch der erstmals angebotene Shuttlebus, der zwischen Moskaubad und der Parkgarage Neustadt-Carré sowie dem Parkplatz der Schlosswallhalle pendelte. Dank einer Kooperation mit der OPG konnten die Besucher dort für einen vergünstigten Zwei-Euro-Tagestarif parken und kostenlos den Shuttlebus nutzen. „Hier werden wir gemeinsam die Nutzung und die Akzeptanz des Angebotes noch genauestens auswerten“, erläutert Sonja Koslowski.

1.000 Dschungelgäste

Die Moskaubadleiterin freut sich zudem über zwei andere Zahlen: Gut 1.000 „Dschungel“-Gäste tummelten sich im Outdoor-Seilgarten, der von den kleinen Kletterfans kostenlos genutzt werden konnte. Und beim obligatorischen Fundsachenverkauf kamen mehr als 1.100 Euro zusammen, die wie immer aufgerundet traditionell an den Kinderschutzbund Osnabrück gespendet werden. „Natürlich ist solch ein Tag für das gesamte Team anstrengend“, fasst Sonja Koslowski den Flohmarkt-Tag zusammen. „Ein großes Danke für den Einsatz auch im Vorfeld – der Blick in zufriedene Gesichter ist dann auch der größte Lohn für die Arbeit.“

„Sommertrödeln im Herbst“ hieß es beim diesjährigen Herbstflohmarkt auf der Moskaubad-Liegewiese.