Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

E-Bus-Partnerschaft besiegelt

Stadtwerke Osnabrück wählen Hersteller für das ElektroBus-System aus

Vorhang auf für die Osnabrücker E-Bus-Partnerschaft: Die Stadtwerke Osnabrück haben die VDL Bus & Coach bv aus den Niederlanden als ihren Systemlieferanten für die anstehende Elektrifizierung des Nahverkehrs ausgewählt. Ende dieses Jahres werden die ersten 13 E-Busse geliefert und auf der ersten rein elektrischen Linie 41 zwischen Düstrup und Haste unterwegs sein.

„Die Partnerschaft ist ein Meilenstein auf dem Weg in die elektrische, digitale und multimodale Zukunft des Nahverkehrs in Osnabrück“,

betonte Stadtbaurat Frank Otte anlässlich der Vorstellung des neuen Systemlieferanten. Der Auswahl war ein umfangreicher Prozess inklusive europaweiter Ausschreibung vorausgegangen. Am Ende setzte sich die VDL Bus & Coach bv unter allen Bewerbern als geeigneter Partner durch. Zu den Kernkompetenzen des niederländischen Unternehmens zählen die Entwicklung, die Produktion und der Verkauf von Bussen und Fahrgestellmodulen. Des Weiteren gehört der Um- und Ausbau von Mini- und Midibussen mit dem dazugehörigen After-Sales-Service zum umfangreichen Portfolio des Unternehmens. Die VDL Bus & Coach bv zählt somit zu den europaweit größten und führenden Busherstellern.

VDL liefert komplettes E-System

Insgesamt 13 batterieelektrische Gelenkbusse der Marke VDL Citea SLFA-181 Electric werden Ende 2018 geliefert und auf der Linie 41 zwischen Düstrup und Haste verkehren.

„Die Fahrzeuge machen die Linie somit zur ersten rein elektrischen Linie in der Innenstadt“,

betonte Stadtwerke-Mobilitätsvorstand Dr. Stephan Rolfes. Zudem werden jeweils zwei Schnellladestationen an den Endwenden sowie eine Schnellladestation auf dem Stadtwerke-Busbetriebshof eingesetzt.

„Neben den Schnellladestationen wird der  Betriebshof noch dieses Jahr mit 14 weiteren Ladestationen ausgestattet“,

so Dr. Rolfes weiter.

Gesamt-Invest von 11,5 Mio. Euro

Die Stadtwerke Osnabrück investieren rund 11,5 Millionen Euro in das komplette E-System, bestehend aus den Bussen sowie den Lademöglichkeiten. Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium hatte Mitte des vergangenen Jahres zugesichert, die Fahrzeuge mit einem Förderbetrag in Höhe von drei Millionen Euro zu unterstützen.

„Die Stadtwerke Osnabrück gehören schon seit vielen Jahren zu den Vorreitern im Bereich der Elektromobilität. Diese Vorreiter braucht es, um neue Entwicklungen in die Tat umzusetzen. Wir sind besonders stolz, als Systemlieferant die größte Elektrobusflotte in Deutschland mit den Stadtwerken Osnabrück Realität werden zu lassen”,

sagt Marcel Jacobs, Commercial Director von VDL Bus & Coach.

Hintergrund

Die sukzessive Elektrifizierung des Nahverkehrs in Osnabrück ist ein wesentlicher Baustein des gemeinsamen Projekts „Mobil>e Zukunft“ von Stadt und Stadtwerken Osnabrück. „Mobil>e Zukunft“ entstammt dem dritten strategischen Ziel der Stadt. Osnabrück ist auf dem Weg zu einer nachhaltigen Mobilität, die keine Bevölkerungsgruppen ausschließt und die regionale Verflechtungen im Blick hat, sichtbar vorangekommen. Zu diesem Ziel gehören nachhaltige Mobilitätskonzepte, die Förderung der umweltfreundlichen Nahmobilität, Förderung der E-Mobilität sowie die Stärkung des Radverkehrs und die Förderung des ÖPNV.


Mehr Informationen zu VDL Bus & Coach bv gibt es unter www.vdlbuscoach.com , zum Projekt „Mobil>e Zukunft“ unter www.mobilezukunft.info .

Neues Design für die ElektroBusflotte

Freuen sich über die zukünftige Zusammenarbeit: Frank Otte (Stadtbaurat, Stadt Osnabrück), Dr. Stephan Rolfes (Vorstand Verkehr, Stadtwerke Osnabrück), Marcel Jacobs (Commercial Director von VDL Bus & Coach)