Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

LED-Musterleuchten im Heger-Tor-Viertel

Stadt und Stadtwerke-Netztochter testen zwei neuartige Leuchtstelen in der Marienstraße

Noch in dieser Woche stellen die Stadt Osnabrück und die SWO Netz GmbH zu Testzwecken zwei neuartige LED-Leuchtstelen in der Marienstraße auf. Hintergrund sind die angelaufenen Planungen zur Optimierung der Beleuchtung und der Oberflächengestaltung im Heger-Tor-Viertel.

Die Stadt und die Stadtwerke-Netztochter versprechen sich von dem Testbetrieb weitere Erkenntnisse und Eindrücke sowohl vom Design als auch von der Beleuchtungswirkung und der Funktion beider LED-Leuchtstelen. Dafür wurden zwei geeignete Standorte in der Marienstraße ausgewählt. Die finale Entscheidung, welche Stele eingesetzt wird, erfolgt nach anschließender Beratung durch die Stadt Osnabrück.

Die Auswahl von Leuchten ist ein erster Schritt der geplanten Erneuerungsarbeiten im Heger-Tor-Viertel. Hierzu werden in der Stadtverwaltung aktuell Vorschläge erarbeitet, die in der Folge in den politischen Gremien und der Anliegerschaft vorgestellt werden sollen. Ziel ist es, im Rahmen der vorgesehenen Erneuerung der unterirdischen Infrastruktur auch Verbesserungen der Straßenoberflächen zu erreichen.

Hintergrund: SWO Netz GmbH

Die SWO Netz GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück und für die Planung, den Bau und den Betrieb der Infrastrukturnetze im Stadtgebiet zuständig. Das umfasst die Sparten Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Telekommunikation sowie Straßenbeleuchtung.

Die 2013 installierte LED-Beleuchtung in der Bahnunterführung Bohmter Straße.