Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Stadtwerke Osnabrück führen verstärkte Fahrscheinkontrollen durch

Kontrolleure werden zugunsten der ehrlichen Fahrgäste auf allen Linien im Stadtgebiet präsent sein

Zukünftig werden auf allen Linien im Stadtverkehr verstärkte Fahrscheinkontrollen durchgeführt.

„Vor allem zugunsten unserer ehrlichen Fahrgäste wollen wir ein Zeichen gegen Schwarzfahrer setzen“, sagt Werner Linnenbrink, Leiter Mobilitätsangebot.

Jährlich entsteht den Stadtwerken Osnabrück ein erheblicher wirtschaftlicher Schaden, weil Fahrgäste nicht den für ihre Fahrt erforderlichen Fahrschein lösen. „Das ärgert natürlich nicht nur die Stadtwerke, sondern vor allem diejenigen, die unsere Dienstleistung bezahlen“, so Linnenbrink weiter.

Daher habe man sich entschlossen, verstärkt Kontrollen auf allen Linien durchzuführen. Werden Schwarzfahrer erwischt, so sind 60 Euro fällig.

„Dafür kann man 40 KurzstreckenTickets oder sogar etwas mehr als neun FamilienTickets für zwei Erwachsene und ihre Kinder kaufen“, stellt Linnenbrink einen Vergleich an, der betont: Schwarzfahren lohnt sich nicht.

Dabei bleibt es Fakt, dass die Osnabrücker immer noch ehrlicher sind als der Bundesdurchschnitt: Liegt hier die Schwarzfahrerquote bei etwa 2,6 Prozent, kommt Osnabrück gerade einmal auf die Hälfte (1,36 Prozent). Das Prüfpersonal in den Bussen ist mit Ausweisen unterwegs.