Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

An der Petersburg voll gesperrt

Versorgungsleitungen müssen umverlegt werden

Ab kommenden Montag, 12. Februar, wird die Straße „An der Petersburg“ in Höhe der Bahnunterführung voll gesperrt. Die SWO Netz GmbH muss die unterhalb des Brückenbereiches vorhandenen Strom-, Gas- und Wasserleitungen umverlegen. Die Maßnahme ist für die geplante Brückenerneuerung der Deutschen Bahn zwingend erforderlich und dauert bis Ende März an.

Im Zuge der Vollsperrung ändert sich die Fahrtrichtung einiger umliegender Straßen: Die Schepelerstraße wird zwischen Holtstraße und „An der Petersburg“ zunächst zur Einbahnstraße in Richtung „An der Petersburg“, im späteren Verlauf dann zur Sackgasse. In der Holtstraße wird in der Folge die Einbahnstraßenregelung in Richtung Petersburger Wall umgedreht und die Ampelanlage dafür angepasst. Die Dammstraße wird zur Einbahnstraße in Richtung „An der Petersburg“.

Für Radfahrer weiterhin frei
Radfahrer und Fußgänger können den Bereich unterhalb der Bahnbrücke weiterhin nutzen. Ansonsten gilt die ausgeschilderte Umleitung in beide Richtungen über Frankenstraße, August-Bebel-Platz und Konrad-Adenauer-Ring.

Hintergrund: SWO Netz GmbH

Die SWO Netz GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück und für die Planung, den Bau und den Betrieb der Infrastrukturnetze im Stadtgebiet zuständig. Das umfasst die Sparten Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Telekommunikation sowie Straßenbeleuchtung.

Baustellenmanagement von Stadt und Stadtwerken Osnabrück