Die Classic Days rollen wieder durchs Osnabrücker Land

Vorfreude auf die Classic Days (v.l.n.r.): Bernd Stegmann (MSC-Vorstand), Alexander Illenseer (Geschäftsführer mO), Johannes Voigt und Jannik Wessel (beide Stadtwerke) wollen die Veranstaltung fest im Osnabrücker Terminkalender verankern. © Jennifer Klusmann/Stadtwerke Osnabrück

Old- und Youngtimer treffen auf E-Mobilität

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr kehren im Spätsommer die Classic Days Osnabrück/Münster zurück in die Region:

Am 16. und 17. September kommen Liebhaber historischer Automobile ebenso auf ihre Kosten wie E-Mobil-Begeisterte. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

„Unser Ziel ist es, die Classic Days fest im Osnabrücker Veranstaltungskalender zu verankern. Nach den überaus positiven Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr war es für uns keine Frage, dass die Veranstaltung eine Fortsetzung finden soll“, sagt Johannes Voigt, seit 1. März Leiter Freizeit bei den Stadtwerken Osnabrück. „Auch jetzt können sich die Teilnehmenden wieder auf spannende Touren mit Wertungsprüfungen und eine tolle Atmosphäre freuen“, ergänzt Projektleiter Jannik Wessel. Gemeinsam mit den Partnern Motorsport-Club Osnabrück e.V. im ADAC und Marketing Osnabrück werde aktuell an den letzten Details zum Programmablauf gefeilt.

Fest steht schon jetzt: An beiden Tagen wird es jeweils eine Ausfahrt geben, die aus Osnabrück ins Umland führt. „Am ersten Tag wird es in Richtung Süden gehen, während wir am Samstag eher gen Norden fahren werden. Beide Routen werden aber ihren eigenen Reiz haben. Garniert werden sie mit verschiedenen Wertungsprüfungen“, erklärt MSC-Vorstand Bernd Stegmann. Die gesamte Fahrstrecke wird sich auf rund 250 Kilometer belaufen.

Youngtimer bis Baujahr 2002 zugelassen


In diesem Jahr können sich Interessierte mit Youngtimern bis zum Baujahr 2002 anmelden. „Wir haben uns ganz bewusst dazu entschieden, die Classic Days weiter zu öffnen. Dazu gehört auch, dass E-Mobile ganz normal in einer separaten Wertungsklasse an der Veranstaltung teilnehmen“, erklärt Wessel. „So schaffen wir eine noch stärkere Verbindung zwischen traditionellen und modernen Automobilen.“

Auch der Event-Charakter wird bei den Classic Days wieder eine zentrale Rolle einnehmen. „Ein gemeinsames Abendprogramm und natürlich Siegerehrungen verstehen sich von selbst. Aber wir wollen die Automobile auch wieder in die Innenstadt holen, um sie für alle Osnabrückerinnen und Osnabrücker erlebbar zu machen“, so Alexander Illenseer, Geschäftsführer der mO. Auch wenn noch nicht alle konkreten Programmpunkte in Stein gemeißelt sind: „Sowohl die Teilnehmenden als auch alle anderen Osnabrückerinnen und Osnabrücker können sich auf die Classic Days freuen“, verspricht Illenseer.

Anmeldeverfahren


Interessierte können sich auf der Webseite www.classicdays-osnabrueck-muenster.de anmelden und bereits Informationen zu ihren Fahrzeugen angeben. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. 

Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen