Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Zukunftstag: Einblick in den Stadtwerke-Berufsalltag

Rund 50 Schüler schnuppern Berufsluft im Unternehmen Lebensqualität

Der Zukunftstag hat auch in diesem Jahr für einen großen Schülerzulauf bei den Stadtwerken Osnabrück gesorgt. Rund 50 Schülerinnen und Schüler schnupperten Berufsluft und warfen einen Blick hinter die Kulissen des „Unternehmen Lebensqualität“. Die Schüler hatten zudem Gelegenheit, sich über die Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren und mit Stadtwerke-Azubis ins Gespräch zu kommen.

„Die konstant hohen Anmeldezahlen für den Zukunftstag zeigen, dass wir ein vielseitiges Programm rund um unsere Ausbildungsberufe bieten und ein interessanter Ausbildungsbetrieb in der Region sind“, erklärte Christoph Avermeyer, Mitarbeiter im Bereich Personalentwicklung bei den Stadtwerken Osnabrück. Die Planungen im Vorfeld sowie die Durchführung des Zukunftstages lag wie gewohnt fest in „Azubi-Hand“. „Für uns war wichtig, dass der Tag nicht nur geballte Informationen zu unseren Berufen bietet. Die Schülerinnen und Schüler sollen natürlich auch einen tollen Tag bei uns haben“, erläuterte Sarah Klenke, die als Auszubildende zur Industriekauffrau die Planung koordinierte.

Von der Theorie zur Praxis

Der Zukunftstag startete deshalb auch direkt mit den Azubis, die das Unternehmen und die unterschiedlichen Ausbildungsberufe vorstellten. Im Anschluss konnten die Jugendlichen je nach Interesse entweder an der Besichtigung des Verkehrsbetriebes und des Nettebads teilnehmen oder das Klärwerk in Eversburg besuchen. Am Nachmittag folgte auf die Theorie die Praxis: Die Schülerinnen und Schüler teilten sich in Kleingruppen ein, um die verschiedenen Ausbildungsberufe noch näher kennen zu lernen. Beim Zukunftstag sollten die Schüler den Fachleuten natürlich nicht nur über die Schulter schauen, sondern auch selbst aktiv werden. So führte beispielsweise die Gruppe im Nettebad Übungen im Wasser durch, die Gruppe in der Werkstatt half beim Reifenwechsel eines Busses. „Wir hoffen, dass wir den Schülern auch in diesem Jahr einen interessanten Einblick bei den Stadtwerken bieten konnten – und vielleicht konnten wir den einen oder anderen für unsere neueren Ausbildungsberufe wie Fachkraft im Fahrbetrieb, Fachkraft für Abwassertechnik oder Fachangestellte für Bäderbetriebe begeistern“, so Christoph Avermeyer abschließend.

Mehr zum Zukunftstag bei den Stadtwerken Osnabrück gibt es im Stadtwerke-Blog unter www.swo.de/blog.

Blick hinter die Stadtwerke-Kulissen: Schüler und Azubis beim Zukunftstag 2017 der Stadtwerke Osnabrück.