Solaranlage auf Häuserdach

Damit Ihre Photovoltaikanlage am Netz bleibt

 SOLARdirekt: Solarstrom direkt vermarkten 

EEG-Vergütung läuft aus: Was ist jetzt zu tun?

Die ersten Anlagen laufen zum 01.01.2021 aus der EEG-Vergütung. Die Anlagenbesitzer erhalten ab diesem Zeitpunkt keine gesetzlich geregelte Vergütung mehr für ihren Ökostrom. Da viele der Photovoltaikanlagen weiterhin Ökostrom produzieren und wahrscheinlich auch noch weitere Jahre umweltfreundliche Energie erzeugen können, ergeben sich für die Besitzer einer PV-Anlage verschiedene Möglichkeiten ihre Anlage weiter zu betreiben.

SOLARdirekt unser attraktives Festpreisangebot

Wir haben für unsere Stromkunden ein attraktives Festpreisangebot vorbereitet, das ihnen einfach und ohne zusätzliche Investitionen in ihre Anlage einen Weiterbetrieb ermöglicht. Dabei fördern wir die Pioniere der Solarenergie mit einer Vergütung oberhalb des aktuellen Marktpreises, um möglichst viele der Photovoltaikanlagen am Netz zu halten.

Direkt Angebot anfordern

Verlieren Sie keine Zeit und fordern Sie jetzt Ihr SOLARdirekt-Angebot über unser Kontaktformular-SOLARdirekt an. Direkt nach Verabschiedung der EEG-Novelle 2021 (voraussichtlich Mitte November) unterbreiten wir Ihnen dann ein konkretes Angebot.

zum Kontaktformular

Alternative Lösungen für den Betrieb Ihrer Solaranlage

vollständiger Eigenverbrauch

Die Umstellung auf 100%igen Eigenverbrauch Ihrer Solarenergie erfordert in der Regel bauliche Änderungen an der Photovoltaik-Anlage und eine Änderung des Messkonzeptes. Ohne die zusätzliche Installation eines Speichers darf zudem nur der Strom erzeugt werden, der gerade auch verbraucht wird.

Vorteil: Die Anlage erzeugt weiter Öko-Strom und ein Teil der Stromkosten wird eingespart.


Nachteil: Die Kosten für den Umbau werden die Einsparpotenziale überwiegen.



vollständige Direktvermarktung zum Marktpreis

Um den Ökostrom der Solaranlage vollständig über einen Stromhändler verkaufen zu können, ist eine 15-minütige Lastgangmessung erforderlich. Ein ausgewählter Direktvermarkter verkauft den erzeugten Ökostrom am Markt und vergütet diesen.

Vorteil: Die Anlage erzeugt weiterhin ökologischen Strom.

Nachteil: Die die Stromerlöse übersteigen die zusätzlichen Kosten für die Lastgangmessung erst bei sehr großen Solaranlagen.

Kombination von Eigenverbrauch und Direktvermarktung

Die Kombination aus Eigenverbrauch und Einspeisung in das Netz ist der Standard bei neu installierten Solaranlagen, erfordert jedoch bei älteren Anlagen eine Umrüstung. Um die Restmengen nach Eigenverbrauch vermarkten zu können muss zudem die 15-minütige Lastgangmessung verbaut werden. 

Vorteil: Die Anlage trägt weiterhin zur Energiewende bei.

Nachteil: Die Kosten für Umbau und Lastgangmessung machen den Weiterbetrieb der Anlage in der Regel unwirtschaftlich.

Ihr Ansprechpartner für SOLARdirekt

Kontaktformular SOLARdirekt

Mit einem * ausgezeichnete Felder sind Pflichtfelder.

weitere Angaben

Hinweise: Unsere Datenschutzerklärung schließt grundsätzlich eine Weiterleitung Ihrer Daten an Dritte aus.

Siegel Herausragender Regionalversorger Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen