E-Kartfahren unter freiem Himmel

Die erweiterte Außenfläche als zusätzliche Rennstrecke.

Stadtwerke verlängern Nettedrom-Rennstrecke nach draußen

Die Stadtwerke erhöhen den Erlebnisfaktor im Nettedrom: Vom 15. bis 30. Juni wird die Rennstrecke der E-Kartbahn zum zweiten Mal nach draußen verlängert. Die Outdoor-Streckenerweiterung ist natürlich wetterabhängig, der Extra-Rennspaß aber im Normalpreis inbegriffen.

„Die Streckenerweiterung ist ein weiterer Schritt, unser Event-Angebot stetig zu attraktivieren“, erläutert der Nettedrom-Leiter Michael Schrey. „Aufgrund des langen Veranstaltungszeitraums von 16 Tagen hoffen wir auf zahlreiche neugierige Besucher.“ Durch zwei Rolltore im hinteren Bereich der Indoor-Rennstrecke geht es für die Fahrer auf den Außenbereich – direkt auf den Nettedrom-Parkplatz. Die insgesamt 166 Meter lange Zusatzstrecke bietet jeweils fünf weitere Links- sowie Rechtskurven unter freiem Himmel. „Natürlich sind wir für dieses Event auf gutes Wetter angewiesen“, so Schrey weiter.

„Bei Nässe müssen wir uns vorbehalten, den Rennspaß auf die übliche Indoor-Strecke zu beschränken. Die Sicherheit unserer Gäste geht schließlich vor.“

Im gesamten Zeitraum gelten die üblichen Öffnungszeiten sowie die normalen Tarife.

Drei-Stunden-Rennen am Samstag, 29. Juni

Das Highlight der Streckenerweiterung ist der „Open-Air-Drive-Cup“ am Samstag, den 29. Juni. „Dahinter verbirgt sich ein drei-Stunden-Rennen mit exklusiven Trainingsmöglichkeiten, Kartauslosung, Qualifying und Siegerehrung“, erklärt Schrey. Vorab müssen sich die Teams von zwei bis vier Personen online auf unserer Homepage anmelden. „Auch die sonstige Auslastung der Rennstrecke lässt sich online einsehen“, ergänzt Schrey abschließend.

Weitere Informationen zur Outdoor-Streckenerweiterung sind unter www.nettedrom.de abrufbar.

Siegel Herausragender Regionalversorger Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen